Erfogreiche Deutsche Meisterschaft

7 Oct 2015

Mit vielen Medaillen im Gepäck kamen die 10 Bühler Kampfsportler der Taekwondo Schule Olymp von den deutschen Kampfkunst Meisterschaften der AFSO (World All Fight System Organisation) in Sinsheim zurück. Insgesamt gab es 11 erste Plätze, 4 zweite Plätze und 3 dritte Plätze.
Den Anfang machte Helen Eriksson in der Jugendklasse im Semikontakt Kickboxen bis 17 Jahre. Bereits gut in Form für die bald anstehende Weltmeisterschaft im Kickboxen kämpfte sich mit klaren Siegen bis ins Finale durch. Die erste  Goldmedaille in der Klasse bis 60 kg erreichte sie durch Aufgabe der Gegnerin im Finale nach deutlicher Überlegenheit. Auch die Klasse über 60 kg dominierte sie überragend und gewann das Finale klar mit 22:3 Punkten.
Motiviert durch diesen Auftakt, kamen viele weitere Platzierungen im hinzu.
Ebenso souverän erkämpfte sich Jenny Dahlström in den Klassen Pointfighting +65 kg, Newcomer Semikontakt und Newcomer Leichtkontakt +65 kg jeweils einen ersten Platz.
Danach mussten die Brüder Niels und York Adam ihre Kämpfe bestreiten. Niels Adam erzielte in der Klasse Pointfighting -69 kg einen zweiten Platz. Bei den Newcomern Semikontakt -181 cm trafen die Brüder im Finale aufeinander, das Niels für sich entscheiden konnte. York Adam erkämpfte sich neben dem 2. Platz bei den Newcomern Semikontakt noch einen zweiten Platz im Pointfighting +74 kg.
In der Leichtkontakt-Newcomerklasse über 181 cm gab es eine weitere Goldmedaille für den Olymp durch Heiko Hartmann. Anschließend startete er noch in der Gewichtsklasse bis 82kg. Mit guter Leistung schaffte er es bis in Halbfinale, dort musste er sich aber geschlagen geben und wurde Dritter.

Thorsten Käßler startete bei den Erwachsenen im Leichtkontakt Kickboxen. Bis ins Halbfinale konnte er sich vorkämpfen hier fand er aber nicht richtig in den Kampf. Am Ende reichte es nur für Platz 3. Im Pointfighting bis 75kg lief es besser, hier erreichte er das Finale, musste sich am Ende nur knapp geschlagen geben und wurde Zweiter.

Stefan Huber  erkämpfte sich im Semikontakt bis 85kg und über 85kg bei den Veteranen jeweils den 1. Platz, im Leichtkontakt reichte es nur für den 2. Platz und im Handfencing wurde er Dritter.

Auch die Formenläufer hatten zum Gesamterfolg des Bühler Olymp beigetragen. Angetreten waren im Bereich Formen Hardstyle (japanische und koreanische Formen) die Geschwister Milena und Maximilian Reinfried sowie Michael Reinfried. Alle drei Wettkämpfer erreichten das Finale und landeten auf dem Siegertreppchen. Maximilian Reinfried belegte mit sehr guter Leistung mit der Form Taeguk „Chil-Jang“ verdient den zweiten Platz. Milena und Michael Reinfried zeigten ebenfalls einen überzeugenden Wettkampf mit der Form Taeguk „Pal-Jang“ und wurden mit Platz 1 jeweils deutsche Meister in ihrer Klasse.

 

 

 

 

Please reload

Featured Posts

Taekwondo Pokalturnier in Bretten

November 6, 2019

1/3
Please reload

Recent Posts

May 25, 2019

Please reload

Search By Tags
Please reload

Follow Us
  • Facebook Classic
  • Google+ Social Icon

SICHERHEIT - FITNESS - KONZENTRATION - KOORDINATION - DISZIPLIN

- KAMPFSPORT - TAEKWONDO - KICKBOXEN - SELBSTVERTEIDIGUNG - FITNESS - CROSSFIT

© 2018 by Stefan Huber & Taekwondo Schule Olymp e.V.  Tel. 0171 - 121 11 33

Volksbank Bühl

  WIR BEDANKEN UNS BEI  UNSEREN SPONSOREN:

Rassek Ehinger Partner Anwälte