Kickboxen für Kinder ab 8 Jahren

 

In keinem anderen Lebensabschnitt ist Bewegung sowichtig wie in der Kindheit.

Die motorischen und koordinativen Fähigkeiten des Nachwuchses haben sich in den vergangenen Jahren drastisch verschlechtert. Studien zufolge ist in Deutschland bereits jedes dritte Kind im Alter von sieben Jahren gesundheitsauffällig. Der Grund ist die fehlende Bewegung im Alltag. Unsere Kleinen verbringen sitzend nicht nur den halben Tag in der Schule, die körperliche Passivität hat sich mittlerweile bei vielen auch auf die Freizeit ausgedehnt (Fernsehen, Computer, Play Station, …). Der Bewegungsmangel äußert sich vor allem in Muskel- und Haltungsschäden, Wahrnehmungs- und Koordinationsstörungen, Übergewicht oder emotional-sozialen Störungen.

 

Um solchen Schäden vorzubeugen, versuche ich beim Kinderkickboxen gezielt mit Dehnungs-, Haltungs- und Koordinationsübungen die Körperhaltung und Motorik zu trainieren.Vor allem für übergewichtige Kinder gestalte ich das Training so, dass sie sanft in den Sport eingeführt werden. Ohne derartige Belastungen können sich Muskulatur und Knochen nicht entsprechend entwickeln, da die Bänder, Gelenke und Knochen unterfordert sind.

Gleichzeitig können die Kinder im Training auch ihren Schulstress abbauen, was sich natürlich besonders dann positivauswirkt, wenn sie schon an Lernschwierigkeiten oder Konzentrationsschwächen leiden.

Natürlich spielt auch die Selbstverteidigung beim Kickboxen eine wichtige Rolle. Das Training wird spielerisch gestaltet, um die Kinder mit Spass und Motivation behutsam in den Kampfsport einzuführen. Es ist wichtig, den Kindern zu vermitteln, welche Auswirkungen Gewalt haben kann und dass man sie auf keinen Fall leichtfertig anwenden darf.

 

Ein regelmäßiges Kampfsport-Training führt zudem zu mehr Selbstsicherheit.Vielen Vorurteilen zum Trotz, mit denen der Kampfsport schon lange zu kämpfen hat, werden beim Kickboxen keine Randalierer oder Schläger ausgebildet werden, sondern Werte wie Kameradschaft, Disziplin, Höflichkeit, Ehrgeiz und Selbstbewusstsein vermittelt. Daneben werden wie im klassischen Kampfsport auch, Respekt und Anstand den Mitmenschen gegenüber vermittelt. Aber unter dem Strich ist es natürlich für die Kleinen das Wichtigste, dass es einfach verdammt viel Spaß macht und kurzweilig ist.

 

Trainingszeiten

 

Montag 18.00 - 19.00 Uhr

Mittwoch   17.00 - 18.00 Uhr

 

kinderstarkmachenlogo.jpg

SICHERHEIT - FITNESS - KONZENTRATION - KOORDINATION - DISZIPLIN

- KAMPFSPORT - TAEKWONDO - KICKBOXEN - SELBSTVERTEIDIGUNG - FITNESS - CROSSFIT

© 2018 by Stefan Huber & Taekwondo Schule Olymp e.V.  Tel. 0171 - 121 11 33

Volksbank Bühl

  WIR BEDANKEN UNS BEI  UNSEREN SPONSOREN:

Rassek Ehinger Partner Anwälte